Digitaler Tag 2019

Bericht

Am Digitalen Tag sind jedes Jahr alle Lehrenden der Johannes Gutenberg-Universität und der Hochschule Mainz dazu eingeladen, gemeinsam einen Blick auf mögliche Herausforderungen und Chancen der digitalen Lehre zu werfen. Die Veranstaltung bietet ein wechselndes Programm, das zum Vernetzen, zum Diskutieren und zur Inspiration anregt. Zusätzlich werden jedes Jahr die Gewinner des hochschulübergreifenden Wettbewerbs "Neue Wege in der Lehre" auf dem Digitalen Tag ausgezeichnet.

 

In diesem Jahr wurde das Buzzword „Data Literacy“ in den Fokus gerückt. „Data Literacy ist eine zentrale Kompetenz für die Digitalisierung und die globale Wissensgesellschaft in allen Sektoren und Disziplinen. Angesichts der zunehmenden Menge und der Verfügbarkeit von Daten stellt sich die Herausforderung, mit den Daten Wissen zu generieren und fundiert Entscheidungen treffen zu können.“ (Quelle: Hochschulforum Digitalisierung 2018: Arbeitspapier 37: Strukturen und Kollaborationsformen zur Vermittlung von Dataliteracy-Kompetenzen)

 

„Der Umgang mit Daten ist nicht nur für Sozial- und Naturwissenschaften ein Thema. Data Literacy setzt an der klassischen Methodenlehre jedes Faches an und bringt sie in unsere digitale Realität. Deshalb geht das Thema auch alle Lehrenden etwas an.“ so Anna Heym, Leiterin des veranstaltenden Projekts Lehrideen Vernetzen.

 

Daher sorgte Dr. Jens Heidrich – Hauptabteilungsleiter für Prozessmanagement am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering – in seiner Keynote „Future Skills – Ansätze zur Vermittlung von Data Literacy in der Hochschulbildung“ zunächst für ein gemeinsames Grundverständnis des Begriffs. Keine leichte Aufgabe angesichts der Fächervielfalt der anwesenden Lehrenden. Um die Diskussion auch um andere Sichtweisen zu erweitern, gab es anschließend Impulse aus Sicht von Lehrenden (Prof. Dr. Oliver Meyer), Studierenden (Berenike Rensinghoff) und aus dem Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (Prof. Dr. Kai-Christian Bruhn). Auf dieser Grundlage konnten Referierende und Lehrende nun gemeinsam erarbeiten, welche positiven und negativen Aspekte von Data Literacy in Betracht gezogen, welche Hürden zunächst überwunden werden müssen und wie Data Literacy sinnvoll in die Lehre integriert werden kann.

 

Als Abschluss der Veranstaltung wurden die diesjährigen Preisträger des Wettbewerbs "Neue Wege in der Lehre" ausgezeichnet.

 

Geehrt wurden

Prof. Dr. Katharina Kluge für „Gemeinsames Erstellen von Augmented Reality-angereicherten Postern für das Laborpraktikum“ (Hochschule Mainz Fachbereich Technik, Fachrichtung Bauingenieurwesen)

 

Dr. Andreas Hütig für „Interdisziplinarität auf neuem Wege: Student Generated Videos in der Wissenschaftsreflexion“ (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Studium Generale)

 

Dr. Henrik Bellhäuser für „Optimierte Lerngruppenformation mit MoodlePeers“

(Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Psychologie in den Bildungswissenschaften, Fachbereich 02)

Impressionen

Videos

Begrüßung:
Prof. Dr. Stephan Jolie

Begrüßung:
Prof. Dr. Andreas Hildebrandt

Keynote:
Dr. Jens Heidrich

Impulsvortrag:

Prof. Dr. Kai-Christian Bruhn

Impulsvortrag:

Prof. Dr. Oliver Meyer

Impulsvortrag:

Berenike Rensinghoff

Workshop: Data Literacy

In unserem Workshop am Digitalen Tag haben wir uns den verschiedenen Aspekten von Data Literacy gewidmet. Die Ergebnisse wurden auf den Gruppenpostern festgehalten. In der anschließenden Diskussion wurde hitzig debattiert. Zum Beispiel darüber, ob Data Literacy überhaupt ein neuer Ansatz ist oder nur eine moderne Form von Methodenlehre oder welche "echten" Daten für ein Seminar bentuzt werden könnten. Die Frage, die sich jedoch alle Gruppen gestellt hat, war

 

"Wie kann Data Literacy sinnvoll ins Curriculum eingebaut werden und wie können die Lehrenden diese Grundkompetenzen erwerben?"

 

Was meinen Sie? Wie könnte ein "Train the Trainer"-Modell aussehen? Welche Unterstützung wünschen Sie sich bei diesemThema?

Programm

11:00 Uhr – Begrüßung

11:15 Uhr – Follow-Up der Preisträger

11:30 Uhr – Keynote: Future Skills –
Ansätze zur Vermittlung von Data Literacy in der Hochschulbildung

11:50 Uhr – Pause

12:10 Uhr – Workshop: Data Literacy

13:40 Uhr – Wettbewerb „Neue Wege in der Lehre“